Urteile



Urteile Webtains GmbH


Nachdem nun erstmals ein Gericht höherer Instanz, namentlich das Oberlandesgericht Thüringen, in seinem Urteil AZ 9 W 517/10 die Wirksamkeit der Verträge der Webtains GmbH in der aktuellen Fassung eindeutig bestätigt hat, folgte nun auch das Amtsgericht Eisenach in seinem Urteil vom 29.03.2011 unter dem Aktenzeichen AZ 57 C 668/10 der richtungsweisenden und deutlichen Rechtsprechnung des Oberlandesgerichts Thüringen und begründet seine Entscheidung zugunsten der Webtains GmbH wie folgt: "Der Anmelder wird geradezu mit der Nase darauf gestoßen dass er hier etwas akzeptiert". Demzufolge sei ein Vertrag zustande gekommen. Weiter führt das Gericht aus: "Der Preishinweis ist dem Betrachter der Webseite augenscheinlich." Ansprüche auf die Geltendmachung vorgerichtlicher Anwaltskosten scheiden daher schon aus diesem Grunde aus.

Auf Basis der aktuellen Rechtsprechung leitet der Geschäftsführer der Webtains GmbH, Michael Burat, nun verstärkt das gerichtliche Mahnverfahren gegen zahlungssäumige Kunden ein.

Urteil downloaden Urteil AG Alsfeld vom 12.09.2011 downloaden

Urteil downloaden Urteil AG Eisenach vom 03.08.2011 downloaden

Urteil downloaden Urteil AG Eisenach vom 29.03.2011 downloaden

Urteil downloaden Urteil OLG Thüringen downloaden

Urteil downloaden Urteil AG Langen downloaden

Urteil downloaden Urteil AG Mülheim downloaden

Urteil downloaden Urteil AG Wiesbaden downloaden

Urteil downloaden StA Coburg Beschluss downloaden

Urteil downloaden StA Hanau Beschluss downloaden

Urteil downloaden Urteil LG Mannheim downloaden

Urteil downloaden Urteile der Deutschen Zentral Inkasso

* (14 Cent Minute) (Mobilfunk max. 42 Cent / Minute)