Inkasso



Inkasso der Webtains GmbH


In Fällen andauernden Zahlungsverzugs beauftragt die Webtains GmbH Inkassounternehmen wie die Deutsche Zentral Inkasso und Rechtsanwälte mit der Durchsetzung der Forderungen der Webtains GmbH.

Auch diese werden zunächst versuchen, einen einvernehmlichen Weg mit Ihnen gemeinsam zu erarbeiten, wie eine geregelte Rückführung des offenen Betrags von statten gehen kann. Bitte beachten Sie jedoch auch, dass diese regelmäßig von uns auch mit der gerichtlichen Geltendmachung der Forderung beauftragt sind. Sollten Sie also ein Schreiben eines Inkassounternehmens oder einer Rechtsanwaltskanzlei erhalten, so ist es bereits fünf vor 12. Sie sollten dann dieses Schreiben sehr ernst nehmen und die Forderung innerhalb der genannten Frist begleichen - oder dort eine Ratenzahlung aushandeln, was in Einzelfällen durchaus noch möglich ist.

Der Begriff Inkasso entstammt der Wirtschaftslehre und bedeutet vereinfacht ausgedrückt, Forderungen gegen einen Schuldner für einen Dritten einzutreiben. Ein kleines Beispiel soll helfen, den Sachverhalt zu verstehen.

Kunde A. kauft Waren auf Rechnung oder durch eine Finanzierung. Wird die Rechnung nicht pünktlich gezahlt oder hält der Käufer seine monatlichen Raten für die Rückzahlung der Waren nicht ein, wird er zunächst gemahnt. Verlaufen diese Mahnungen fruchtlos, weil der Schuldner immer noch nicht seine offenen Rechnungen begleicht, kann das Unternehmen die Forderung an ein Inkasso Unternehmen abtreten. Das Inkasso Unternehmen schreibt seinerseits den Schuldner an und fordert ihn auf, die Schulden zu begleichen. Reagiert der Schuldner auch dann nicht, wird ein Mahnbescheid erlassen. Das ist mit sehr hohen Kosten für den Gläubiger verbunden, der zunächst erst einmal in Vorlage treten muss und sich hinterher diese wieder vom Schuldner zurück holt.

Für die Gläubiger hat das Einschalten eines Inkasso Büros finanzielle Vorteile. Es kann ein gerichtliches Mahnverfahren verhindern, wenn der Schuldner auf die Mahnungen des Inkasso Büros reagiert und seine Verbindlichkeiten, beispielsweise der Webtains GmbH bezahlt. Das erspart ihm jede Menge Gerichtskosten, Gerichtsvollzieherkosten sowie Anwaltskosten.

Inkasso Recht

Ein Inkasso Unternehmen darf nur außergerichtlich tätig werden und Mahnschreiben an die Schuldner versenden. Zahlt der Schuldner trotzdem nicht, muss das Inkasso Büro die Angelegenheit einem Rechtsanwalt übergeben, der dann einen Mahnbescheid und einen Vollstreckungsbescheid beim zuständigen Amtsgericht beantragen kann. Es versteht sich von selbst, dass der Schuldner von den Mitarbeitern des Inkasso Büros weder bedroht noch körperlich bedrängt werden darf.

Erhält ein Schuldner einen Brief von einem Inkasso Unternehmen, so wird es Zeit, schnell zu reagieren. Auch die Mitarbeiter von Inkasso Unternehmen sind nur Menschen, zumindest wenn es sich um ein seriöses Inkasso Unternehmen handelt. Ist ein Schuldner nicht in der finanziellen Lage, die Forderung in einer Summe zu zahlen, so kann er diese auch in monatlichen Raten begleichen. Auch das ist trotz Einschaltung eines Inkasso Unternehmens möglich. Schließlich sind sie dazu da, Forderungen einzutreiben und es spricht deshalb nichts gegen eine Ratenzahlung. Im Gegenteil, auch hier ist man froh, auf längere Sicht sein Geld zu bekommen.

* (14 Cent Minute) (Mobilfunk max. 42 Cent / Minute)